Jalousie

Die ursprüngliche Jalousie, die vielfach in Bürogebäuden Einsatz fand hat sich auch aufgrund ihrer Fortentwicklung den Wohnraum erobert. Heute hat man eine große Auswahl betreffs Farbe, Lamellenbreite, Bedienung, Anbringung und vielem mehr.

Seit geraumer Zeit gibt es ähnlich wie bei den Faltstores-Anlagen Jalousien-Anlagen, die eine individuelle Positionierung über das Verschieben des Kopf- und/oder des Unterstabprofils ermöglichen. Das System nennt sich Lift.

Eine andere interessante Jalousien Variante ist die sogenannte Variozone. Bei ihr ist die Jalousie in gleichgroße Segmente geteilt. Es ermöglicht auch mitten in der Jalousie Segmente zu öffnen während oben und unten die Lamellen weiterhin geschlossen bleiben.

Weiter unterscheidet man zwischen der Ondulette oder der Mega View Jalousie.

Erstere erzeugt durch eine einfallsreiche Schnitttechnik einen dekorativen Wechsel von Farbe, Gestalt und Form während die Zweite bei der Wendung den freien Durchblick zwischen den Lamellen verdoppelt.

Die Befestigung von Jalousien Anlagen kann zwischen den Glasleisten, auf dem Fensterflügel, in der Fensternische, über dem Fenster und bei Dachfenstern erfolgen.

  • Teba

  • Teba
  • Teba
  • Teba
  • Teba
  • Teba
  • Teba
  • Teba
  • Teba
  • Teba
  • Teba
  • Teba
  • Erfal
  • Erfal
Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.7 von 5. 3 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Kommentare

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*