Teppich Pflegetipps

Die Strapazierfähigkeit eines Teppichs ist häufig durch ihre Machart und die verwandten Materialien gegeben, aber auch abhängig von der ihm anzugedeihenden Pflege.

Tägliche Reinigung

Bei täglicher Reinigung sollte am besten eine Teppichbürste oder ein Staubsauger benutzt werden. Darauf zu achten ist das in Florrichtung gesaugt bzw. gebürstet wird. Ein relativ regelmäßiges Staub saugen ist nicht nur zur Beseitigung von Staub und Schmutz wichtig, sondern auch zur Prävention von Motten.

Flecken behandeln

Bei Flecken sollte möglichst sofort behandelt werden. Bei z.B. Feuchtigkeit sollte sofort mit einem saugfähigem Tuch abgetupft und eventuell mit lauwarmen Wasser vorsichtig von außen nach innen auswaschen werden. Anschließend sollte die Stelle behutsam mit einem Tuch trocken gerieben werden. 

Grobe Verschmutzungen

Bei grober Verschmutzung empfiehlt sich auch eine Teppichwäsche. Es ist allerdings sehr darauf zu achten mit was für einer Methodik dies durchgeführt wird, da ansonsten die Wäsche Schaden an dem Teppich anrichten kann.

Ein weiterer Vorteil einer regelmäßigen Teppichwäsche (je nach Beanspruchung alle fünf bis zehn Jahre) kann die Lebenserwartung eines Teppichs erheblich steigern und zugleich den Wert des Teppichs erhalten.

Professionelle Teppichreinigung von Fachleuten

Jede Teppichwäsche bedarf der richtigen Methode. Das im Teppich verarbeitete Material spielt dabei eine große Rolle. Bei der Teppichwäsche soll die Verschmutzung erfolgreich, aber trotzdem schonend entfernt werden. Teilweise handelt es sich bei der Verschmutzung um sehr hartnäckige Flecken, die nur von einem Profi mit jahrelanger Erfahrung entfernt werden können.

Wir reinigen Ihre Teppiche fachgerecht, nach persicher Art und behandeln Ihre Stücke dabei natürlich mit hoher Behutsamkeit.

Rufen Sie uns einfach an: Telefon 069-287644
Oder schauen Sie direkt bei uns vorbei:
zur Anfahrtsbeschreibung / Routenplanung

Schritte zur Verhinderung von Schäden an Ihrem Teppich

  • Keine Blumentöpfe auf dem Teppich stellen (Gefahr durch Feuchtigkeit)
  • Die Teppiche vor direkter Sonneneinstrahlung schützen
  • Schäden ( z.B. an Fransen und durch Motten) zeitnah fachmännisch reparieren
  • Teppich vor Motten schützen (siehe Kapitel Mottenschutz)
  • Teppich alle ca. 5 – ca. 10 Jahre waschen lassen um Schmutz im Untergewebe zu beseitigen       
  • Verwendung von trittschonenden und rutschhemmenden Unterlagen
  •  steigern die Lebensdauer ihres Teppichs und vermeiden die Unfallgefahr
Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.1 von 5. 7 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Kommentare

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*